Hauptseite

Aus Brand-Feuer.de
Wechseln zu: Navigation, Suche


Willkommen auf der Internetseite für mehr Sicherheit


www.brand-feuer.de



bei einem Brand ist die Feuerwehr für die Rettung und Brandbekämpfung zuständig. Hier erfolgt die Brandbekämpfung mittels Feuerwehrschlauch.
Foto: Feiwillige Feurwehr Oberaich - Österreich.


Zur Brandursachenermittlung ist die Kriminalpolizei gesetzlich verpflichtet. Hier ein Brandursachenermittler der Kriminalpolizei bei der Feststellung der Brandursache.
Foto: Rainer Schwarz

An diesem umfassenden Thema helfen sehr viele Fachleute ehrenamtlich mit, um die Sicherheit für alle Bürger zu erhöhen.

Wir wollen über das Thema "Brände" aufklären, Ursache und Wirkung erklären und auf neueste Probleme aufmerksam machen.
Es werden mögliche Brandursachen anschaulich erläutert und Präventionsmaßnahmen aufgezeigt.

Aus Brandursachen und ähnlichen Schadensfällen lernen,

  • Feuerwehr- und Rettungseinsätze minimieren,
  • Ressourcen schonen und gleichzeitig
  • die allgemeine Sicherheit erhöhen, das ist unser Ziel!


Wir setzen Prävention, auch Kriminalprävention durch Wissensvermittlung aktiv um.

Diese Internetseite wurde mit dem Anliegen in das Leben gerufen, um über Situationen aufzuklären, aus denen ein Feuer bzw. ein Brand entstehen kann.

Der Beruf und Hobby verschmelzen hier in einer ehrenamtlichen Tätigkeit. Es wird, analog einer Wikipedia, die Theorie in ihren ganzen Facetten erklärt und die Praxis durch viele Beispiele aus dem wahren Leben veranschaulicht.

Die Seite ist ständig in der Weiterentwicklung begriffen. Es ist auch unser Bemühen diese Seite stets auf dem aktuellen Stand zu halten, aber dennoch kann es kein Nachschlagewerk für die aktuelle Rechtsprechung sein.


Gleichzeitig wollen wir zum Nachdenken anregen, um Brände, bei denen es sich durchaus um Straftaten handeln kann (Vorsatz oder Fahrlässigkeit), zu vermeiden.
Auf dieser Informationsplattform werden Gedanken und Ideen, Produkte, Vorschriften, Fachartikel, eine Vielzahl von Fachbegriffen, aber auch regional unterschiedliche Alltagsbegriffe zum Brand - Thema und Einbruchschutz vorgestellt, zusammengefügt und erläutert. Zusammenhänge werden somit schnell erkennbar.
Diese Seite ist ein Nachschlagewerk von und für Fachleute, Handwerker, Feuerwehrmitarbeiter, Versicherungen, Polizeibeamte, Kriminalisten, Schornsteinfeger, Behörden, Interessierte und Geschädigte, aber auch für diejenigen, die sich über das nötige Maß hinaus mehr dem eigenen Brandschutz oder Einbruchschutz widmen wollen.

Eine interessante Internetseite, die nicht nur informiert, sondern auch verbindet.


Einige Artikel sind in anderen Sprachen verfasst (mit Übersetzung und Vertonung). Neue Autoren kleinerer Artikel oder auch größerer Abhandlungen können, nach kurzer Registrierung, an der Lebendigkeit und Weiterentwicklung der Seite aktiv mitwirken.
Seit Januar 2015 sind wir, dem Trend folgend, auch bei facebook unter "brand-feuer.de" mit ausgewählten, interessanten, monatlich erscheinenden Artikeln zu finden.

brand-feuer.de ist das einzige institutionsübergreifendes Netzwerk, bei dem Alle am Thema Beteiligte zu Wort kommen.

Das ehrenamtliche Projekt dient dem Schutz von Leben und Gesundheit, der Erhöhung der allgemeinen Sicherheit bzw. Sicherheit eines Gebäudes, der Vermeidung eines Brandschadens und / oder Einbruchschadens.


Gründungsdatum: 07.Dezember 2007




Ein Einbrecher nimmt sich was er brauchen kann
- ein Feuer nimmt alles!



Durch Fehler lernen ist das Ziel.
Prävention auch Kriminalprävention finden sie hier.



Brandschutz und Einbruchschutz
haben Gemeinsamkeiten.
Nur gemeinsam machen sie ein Gebäude sicher.



Koordination der Seite
Unterstützt von der