Sicherheitsabstand

Aus Brand-Feuer.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sicherheitsabstand

Am Boden brennt das gelagerte Brennholz, die Flammen werden in den Dachstuhl übertragen
Foto: PH
Diese Beleuchtung (mit sehr heißer Glühlampe) über einer Decke ist sehr gefährlich. Es wird der Abstand nicht eingehalten
Foto: Rainer Schwarz
Ob mit dem Wohnwagen oder dem Wohnmobil, Camping in Schottland/ Oban ist wegen der
6 Metre Rule außergewöhnlich sicher
Foto: Rainer Schwarz
die Strahlungswärme beschädigte den nächsten Pkw
Foto: PGT
was passiert, wenn dieser Kaminofen heiß wird? Es wird nicht auf den Sicherheitsabstand geachtet
Foto: BR
auch hier wurde der Sicherheitsabstand nicht eingehalten

Viele Schadensereignisse, meistens aber Brände, entstehen dadurch, weil die notwendigen Sicherheitsabstände von Wärmequellen zu brennbaren Gegenständen nicht eingehalten werden. Die brennbaren Materialien werden in einer bestimmten Zeit thermisch aufbereitet und gelangen dann zur Zündung. Zum Zeitpunkt der Entstehung des Feuers kann das Wärmegerät bereits wieder abgekühlt oder entfernt sein. Sicherheitsabstände werden hinsichtlich des Brandschutzes oft in Betriebs- oder Bedienungsanleitungen gefordert oder es werden nur Empfehlungen ausgesprochen. Auch die Sachversicherer geben hier oftmals Empfehlungen, gerade auch für bestimmte Berufsrichtungen. Elektrische Heizgeräte sind zur Wärmeerzeugung vorgesehen. In vielen Wohnungen gibt es darüber hinaus auch noch einen Kachelofen, Nachtspeicheröfen, Gasheizgeräte und neuerdings wieder vermehrt Kamine, die zur Zündquelle werden, wenn brennbare Stoffe einen zu geringen Abstand haben.




Die Gründe für die zu geringen Abstände variieren von Unachtsamkeit, fehlender Kenntnis über gesetzliche Forderungen, negativen Angewohnheiten, leichtfertige Unterschätzung der Gefahr u. a.

Viele Brände mit dieser Ursache spielen sich im privaten Wohnbereich und besonders in der kalten Jahreszeit ab, wenn verstärkt zusätzliche Heizkörper aufgestellt werden oder Wärmequellen überhitzt werden, so dass die ansonsten ausreichenden Abstände plötzlich zu gering sind. Aber auch durch andere elektrische Geräte, die Wärme nur als Nebenprodukt abgeben (zum Beispiel Lampen), können Schadensereignisse durch zu geringe Abstände eintreten.


Die möglichen Wärmequellen wurden bereits genannt und den zweiten Faktor verkörpern brennbare Wände, Fußböden oder Decken, Verkleidungen, Einrichtungsgegenstände, Möbel, Bekleidungsgegenstände, Lagermaterialien usw. Der Abstand kann vor dem Betreiben des Wärmegerätes zu gering sein und brennbare Materialien befinden sich in der Nähe. Es erfolgt zu einem späteren Zeitpunkt die Inbetriebnahme. Der Abstand kann aber auch ausreichend sein und die brennbaren Materialien gelangen durch Herunterfallen, unbeabsichtigtes oder unbewusstes Bewegen, Verschieben oder sonstiges später in die Reichweite des bereits erhitzten Wärmegerätes.


Sicherheitsabstand


In einem anderen Fall wird das Gerät in Betrieb genommen und der Sicherheitsabstand ist bereits unzureichend. Nach dem Brand kann das Wärmegerät wieder einen ausreichenden Abstand zu brennbaren Stoffen aufweisen, erklärbar durch folgende Alternativen:

  • a) Wegbrennen des Brandstoffes von der Wärmequelle
  • b) Umfallen des Wärmegerätes
  • c) Bewegen oder Wegräumen des Gerätes durch die Feuerwehr während des Löschens


Oftmals sind gerade Betreiber von Wärmegeräten der Meinung, dass der Abstand ausreichend gewesen ist, gestützt durch jahrelange positive Erfahrung. Die Problematik der Langzeiteinwirkung von Wärme auf brennbare Stoffe wird hier unterschätzt oder nicht erkannt. Der brennbare Stoff kann bereits exotherm reagieren, obwohl der Heizkörper längst außer Betrieb genommen wurde.

Bei der Beurteilung dieser Problematik spielen spezifische Kenndaten des Wärmegerätes, wie z.B.:

  • Typ,
  • Leistungsaufnahme, Oberflächentemperatur,
  • Schaltstufen,
  • Sicherheitsvorrichtungen usw. eine wichtige Rolle, die es in Erfahrung zu bringen gilt.


Es werden aber nicht für alle Geräte Sicherheitsabstände angegeben. Aber auch die Eigenschaften der Umgebungsmaterialien hinsichtlich Brennbarkeit und Zündung sind von entscheidender Wichtigkeit.

In der Brandursachenermittlung spielt der Aspekt des Sicherheitsabstandes in vielerlei Hinsicht eine große Rolle. Bei dieser Betrachtungsweise besteht auch eine enge Verbindung zu einem Wärmestau.


Autor:


siehe auch:


Zurück zur Sach- und Fachkunde

oder zur Hauptseite