Standortanzeige von Feuerlöschsystemen

Aus Brand-Feuer.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Blink-Blitzlichtsystem zur optischen Gefahren-und/oder Brandanzeige und schnellerem Auffinden von Feuerlöscheinrichtungen


Standortanzeige von Feuerlöschsystemen
Hier ein Prototyp der Fa. Hoeing;
Idee: Rainer Schwarz

Idee: Rainer Schwarz


Das Projekt besteht aus einem herkömmlichen Rauchmelder, einer Brandmeldeanlage und einem ergänzend angebrachten Blitzlicht.
Der Rauchmelder „informiert“ im Auslösefall nicht nur die Feuerwehr, sondern löst oberhalb von vorhandenen Feuerlöscheinrichtungen ergänzend angebrachte Blink- oder Blitzlichtsysteme aus.

Für die Nutzer eines Gebäudes erfolgt somit die optische und akustische Anzeige eines Brandfalls mit gleichzeitiger Standortanzeige einer Feuerlöscheinrichtung, bzw. Feuerlöscher.

Durch das System ist der Brandfall ohne Zeitverzögerung für Jedermann (insbesondere auch für Taubstumme) wahrnehmbar. Gleichzeitig erfolgt damit ein Hinweis auf die, gerade in den meist langen und häufig verwinkelten Fluren, vorhandenen Löschsysteme.
Ohne Zeitverzug kann sofort ein Entstehungsbrand bekämpft werden.



Insbesondere für Krankenhäuser, in denen Personen untergebracht sind, die auf ärztliche und pflegerische Hilfeleistungen angewiesen sind, ist es - nicht nur vor dem Hintergrund der bereits bestehenden Landesbauordnung und Krankenhausbauverordnung - von großer Wichtigkeit, für die Personen in diesen Gebäuden (Patienten, Personal, Besucher) die technischen Voraussetzungen zu schaffen, um im Brandfall schnellstmöglich mit der Brandbekämpfung zu beginnen.


Stand der Technik

Aufgrund der geltenden Vorschriften müssen Hinweis- und Warnzeichen nach bestimmten Kriterien / Aspekten (DIN-Vorschriften) gebaut und angebracht werden. Zum Beispiel werden Schilder – wie Feuerlöschanlage gem. DIN 4844 - als sogen. Klebeschilder über einem Feuerlöscher angebracht.



siehe auch:




Zurück zur Hauptseite

Koordination der Seite
Unterstützt von der