Dachstuhlbrand

Aus Brand-Feuer.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Flammenübersprung von der 1. Etage ins Dach. Es kommt nun zu einem Dachstuhlbrand.
Quelle: unsertirol24.com
Beitrag: Kindlerhof 12.02.2016.
Hier brennt das Dach eines neu restaurierten, 200 Jahre alten Hauses.
Foto: PRW
Das Brandpotenzial in so einem Dachgeschoss ist meist sehr hoch.
Foto: D. Lückewille
Dieser Halogen - Einbaustrahler verursachte einen Dachstuhlbrand.
Foto: Rainer Schwarz
Gerade auf den großen Dachflächen in der Landwirschaft findet man viel Photovoltaikanlagen. Auch in diesem Bereich kann es zu einem Dachstuhlbrand nicht nur aufgrund von Marder -und andere Tiere, oder eines Kurzschluss kommen.
Foto: PV
Hier brennt der Dachstuhl eines Mehrfamilienhauses. Siehe auch Brandentstehungsbilder.
Foto: Rainer Schwarz 0310
.
Freiwillige Feuerwehr bei einem Löscheinsatz.
Foto: PRW
Flammen von innen gesehen.
Foto: Herr Bensiek, FFW Rheda-WD

Unter einem Dachstuhlbrand versteht die Feuerwehr ein Schadfeuer in einem Dachstuhl.


Brandursachen für Dachstuhlbrände sind vielfältig. Sie entstehen oft durch Defekte in der Elektroinstallation, Brandstiftung (zum Beispiel entzünden von gelagerten Gegenständen, Unrat und Müll, oder Marder -und andere Tiere.
Durch den Marderfraß wird ein Elektrischer Kurzschluss verursacht. Ein Blitz ist bei Gewitter nicht auszuschließen.


Siehe auch:

Urheberrechte: Landesfeuerwehrschule Baden-Württemberg, Bruchsal


Sie sind auch oft Folge von Bränden in darunterliegenden Stockwerken.


Dachstuhlbrände werden idealerweise durch einen Innenangriff gelöscht, welcher jedoch nicht immer möglich ist. Eine kleinere Freiwillige Feuerwehr, die nicht ausreichend Atemschutzgeräteträger zur Verfügung haben, versuchen üblich über Drehleitern einen Außenangriff durchzuführen. In einigen Fällen muss dabei das Dach auch abgedeckt werden.
Gefahr von Dachstuhlbränden besteht in dem enormen Funkenflug, der beim Durchbrechen der Dachhaut entsteht. Deshalb ist das Öffnen des Daches möglichst zu vermeiden, aber nicht immer unumgänglich. Diesem Funkenflug kann unter anderem durch Riegelstellung begegnet werden.


Bei älteren Gebäuden die mit Holzdecken versehen sind, richtet das Löschwasser weiteren erheblichen Schaden an.







Siehe dazu:

- Brandgefahr durch solarthermische Indachanlagen



Zurück zur Hauptseite



Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Dachstuhlbrand aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Bilder können unter abweichenden Lizenzen stehen. Der Urheber und die jeweilige Lizenz werden nach einem Klick auf ein Bild angezeigt.

Koordination der Seite
Unterstützt von der